Das Meer, die große „blaue Apotheke“, ist eine riesige Quelle von biologischer Diversität und potenten Wirkstoffen. Inez Linke und Levent Piker sprechen im Podcast über den respektvollen Umgang damit.

Die Vielfalt der Meere scheint unendlich groß, das Ökosystem selbst noch so unbekannt wie die Rückseite des Mondes. Seine Sensibilität und Bedeutung für den Menschen aber ahnen wir bereits, insbesondere dann, wenn Folgen, die der Mensch verantwortet, wie z.B. der Anstieg des Meeresspiegels zu direkten Beeinträchtigungen von Zivilisation und Wirtschaft führen.

Die Potenziale zur Nahrungssicherung und zur Wertschöpfung der lebenden Ressourcen im Meer scheinen unendlich. Heute schon werden jährlich über 100 Mio. Tonnen Algen, Fische, Krebse und andere Organismen im Meer gefangen bzw. kultiviert und über 3 Mrd. Menschen beziehen zu mindestens 20% ihren Bedarf an tierischem Eiweiß aus Fischen.